Gemeinde Rückholz
Tourismus in Rückholz
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Freispiel

Wie ihr sicherlich schon bemerkt haben, spielt die Freispielzeit und das Spiel eures Kindes in unserem Kindergarten eine große Rolle. Spielen durchdringt alle Bereiche unseres Kindergartens und hat von daher für uns eine grundlegende Bedeutung für die gesamte Kindergartenpädagogik. Kinder brauchen ausreichende, vielseitige und abwechslungsreiche Möglichkeiten zum Spielen.

 

Neben einem großzügigen Raumangebot ist uns die Bereitstellung von verschiedenen alltagsnahen Spielmaterialien und Gegenständen besonders wichtig.

 

„Spielen ist Lernen – ohne es zu wissen.“

 

Durch die Selbstbestimmung kann das Kind sich selbst verwirklichen und kennen lernen. Die Kinder werden im Freispiel besonders in ihrer Selbstständigkeit und Eigenverantwortung gefördert, was sie zu kritikfähigen und Ich-starken Menschen heranwachsen lässt.

 

Im Freispiel lernen die Kinder das Zusammenleben und Zusammenspielen. Die Kinder sammeln Erfahrungen im sozialen Bereich, indem sie mit anderen Kontakt aufnehmen, aufeinander zugehen und Kompromisse schließen, Rücksicht nehmen und nachgeben, Gruppen- und Spielregeln beachten, sich an Neues heranwagen und eventuelle Misserfolge aushalten. Sie lernen zu teilen, dem anderen zu helfen und Freundschaften zu schließen. Im emotionalen Bereich durchleben die Kinder auf spielerische Weise Erfolg und Misserfolg, Freude und Frustration.

 

Auf der Basis erster Erkenntnisse und dem Ausprobieren der eigenen Handlungsmöglichkeiten erlebt euer Kind, dass es Wirkungen hervorbringen kann mittels seiner Stimme, seines Körpers oder Materialien. Es erfährt seine Fähigkeiten und übt sein Durchhaltevermögen, es entwickelt Kreativität und bildet seine Individualität, es gewinnt an Selbstsicherheit und Selbstvertrauen. Nur auf der Basis der eigenen Erfahrungen kann das Kind auf seine Weise die Welt erobern und sich sein Weltbild aufbauen.


„Erkläre mir und ich werde vergessen. Zeige mir und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich werde verstehen.“ (Konfuzianisches Sprichwort)

 

Unsere Aufgabe ist es, auf die Bedürfnislage der einzelnen Kinder und der ganzen Gruppe einzugehen. Da euer Kind im Freispiel selbst Entscheidungen treffen und eigene Erfahrungen machen soll, halten wir uns beobachtend zurück. Durch eine intensive Beobachtung ist es uns möglich, euer Kind in seinen Lern- und Entwicklungsprozessen, seinen individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen einzuschätzen, um daran spielerisch anknüpfen zu können.

 

Durch Strukturen, Regeln und feste Abläufe bieten wir dem Kind Orientierung, Sicherheit und Geborgenheit.